Klimaschutz

Lokaler Klimaschutz – eine Leitlinie für die Stadtentwicklung

06.03.2020
Bürgerantrag Klimagerechte Entwicklung in Rösrath
Unser Verein hatte Ende Oktober 2019 den Bürgerantrag „Klimagerechte Entwicklung der Stadt Rösrath“ an die Stadt Rösrath gerichtet, der am 9.12.2019 im Haupt-, Personal- und Organisationsausschuss gemäß § 5 (3) der Hauptsatzung der Stadt Rösrath erstmals beraten wurde.
Dieser Bürgerantrag folgt vergleichbaren Anträgen anderer benachbarter Kommunen zum Thema „Lokaler Klimaschutz“. Der Beschlussvorlage für den Hauptausschuss am 9.12.2019 unter TOP 3 war zu entnehmen, dass die Verwaltung bzw. die Politik in Rösrath die Sinnhaftigkeit bzw. Dringlichkeit  der vorgeschlagenen Maßnahmen – anders als in Overath – offensichtlich noch nicht sieht:
Beschlussvorschlag: „Die Anregung des Vereins Lebenswertes Sülztal e.V. vom 17.10.2019 zur klimagerechten Entwicklung der Stadt Rösrath wird aus den dargelegten Gründen abgelehnt.“
Daher ist hier noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten.

Am 11.12.2019 hatte der Kölner Stadt-Anzeiger darüber berichtet:

Die von Bürgermeister Mombauer vorgeschlagene und moderierte Diskussionsrunde wird am 21.04.2020 im Rathaus stattfinden. An dieser Runde werden Ratsmitglieder aller Fraktionen teilnehmen.

Vorgeschichte

Zur Thematik Klimaschutz und Klimawandel gab es im Winterheft 2019 von RÖSRATHerleben eine interessante Veröffentlichung, u.a. mit Stellungnahmen der Ratsfraktionen zu gezielten Fragestellungen zum Thema Klimaschutz in Rösrath. Bis auf die CDU hatten alle befragten Fraktionen die von uns im Bürgerantrag vorgeschlagene Einrichtung eines RUNDEN TISCH KLIMASCHUTZ befürwortet.
Aus dem Inhalt:
Die Ideen der Parteien
Der Rösrather Wald
Das Konzept der Stadt
Der Verein Lebenswertes Sülztal

diese Texte stehen hier auch direkt als pdf‘ s zum Download

Für unseren BÜRGERANTRAG mit anstoßgebend war ein Antrag in der Nachbarstadt Overath mit vergleichbaren Anregungen / Forderungen, der mit 35 Stimmen ohne Gegenstimme o. Enthaltungen verabschiedet worden war.

Zudem hatte ein Team um den 1. Beigeordneten Bernd Sassenhof bereits die Umsetzung zu Punkt 5 (Runder Tisch Klimaschutz) vorbereitet; entsprechende Vorlagen gelangten am 11.12. dort zur Abstimmung in die Ratssitzung:
Konzept Runder Tisch Klimaschutz (RTK)
Themengebiete Runder Tisch Klimaschutz (RTK).
Ein lobenswertes Beispiel für dringend notwendige Aktivitäten zum Thema Klimaschutz auf kommunaler Ebene!

Außerdem ist bei der Stadt Overath ein Mobilitätskonzept in Arbeit, das vorbildlich die Bürger mit einbezieht. 
Im Dezember 2019 erfolgte dazu im Kulturbahnhof Overath eine erste Bürgerbeteiligung im Rahmen eines Workshop! An 4 Thementischen (motorisierter Individualverkehr, öffentlicher Verkehr, Fuß- und Radverkehr, Mobilität der Zukunft) konnten sich díe ca. 35 Bürger abwechselnd mit einbringen. So fand eine anregende Ideensammlung und Diskussion statt.