Mitteilungen

Mitteilungen des Vereins

09.04.2022
EINLADUNG  zur MITGLIEDERVERSAMMLUNG am 06. Mai 2022

Liebe Mitglieder und FreundInnen unseres Vereins,

hiermit lade ich Sie alle herzlich ein zur Mitgliederversammlung 2022 am 06.05.2022 um 18.30 Uhr im Lehmbacher Hof (Saal).
Nach zwei Jahren der pandemiebedingten Versammlungsbeschränkungen ist es nun wieder möglich uns zu treffen.
Auch wenn die Einschränkungen unsere Arbeit behindert haben, hat der Vorstand in den vergangenen zwei Jahren fleißig gearbeitet. Über die Aktivitäten im vergangenen Zeitraum soll im Rahmen des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes informiert werden. Weiterhin sind die Entlastung des Vorstandes sowie entsprechende Neuwahlen erforderlich. Darüber hinaus sollen einige Vorschläge zum weiteren Vorgehen und zu weiteren Angeboten des Vorstandes besprochen werden.
Hier eine  Kurzfassung der vorläufigen Tagesordnung:

Tagesordnung
Mitgliederversammlung 2022
Rechenschaftsbericht des Vorstandes

  • Klimaschutz bedeutet besonders Wald-, Natur- und Umweltschutz
  • Willkommen im Wohnungsbau-“Paradies“ Rösrath, Stellungnahme des Vereins zu aktuellen Wohnungsbauplanungen in Rösrath
  • Weniger strenge Umweltziele (WSUZ) sind kein Freibrief, Stellungnahme zur Schadstoffbelastung der Gewässer
  • Die Flutkatastrophe vom 14./15.07.2021
  • Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Aufbruch nach der Flutkatastrophe am 14./15.Juli 2021“
  • Flächennutzungsplan, 35. Änderung „Retentionsraum Sülzbogen“
  • Gewerbegebiet Unterauel, SEP (Stadtentwicklungsplanung) Overath
  • Wanderungen und Führungen
  • Kassenbericht 2020/21; Mitgliederentwicklung
  • Prüfung und Entlastung des Kassenwartes
  • Prüfung und Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahlen
  • 2011 – 2021 Verein Lebenswertes Sülztal feiert Jubiläum!
  • Verschiedenes

Der Vorstand freut sich auf zahlreiches Erscheinen und rege Teilnahme
Klaus Weile

30.03.2022
Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins!

01.03.2022
Spendenkonto für ukrainische Binnenflüchtlinge:
Spenden für die Versorgung von Binnenflüchtlingen in der Bukowina

DE23 7015 0000 0907 2714 07
SSKMDEMMXXX
Münchner Stadtsparkasse

Aufruf zur Hilfe und Unterstützung aus Tschernivtzi / Czernowitz
Klaus Hasbron-Blume:
Am 25. Februar 2022 erhielt ich diesen AUFRUF von Gedankendach, einer Organisation, die sich mit viel Engagement, Ideen und Projekten um die Vermittlung und den Austausch deutscher Sprache und Kultur mit ukrainischer seit Jahren verdient macht. Gedankendach ist ein Wort, das die jüdische Lyrikerin Rose Ausländer geprägt hat, Czernowitz war ein Zentrum deutschsprachiger Literatur mit Paul Celan, Rose Ausländer u.v.a. und ist der Ort des jährlichen, multikulturellen, vielsprachigen Literaturfestivals „Meridian Czernowitz“.
Schon jetzt kommen viele Flüchtlinge nach Czernowitz: Rumänien ist nur 30 km entfernt., viele werden wahrscheinlich für kurze Zeit oder auch länger bleiben. Sie müssen versorgt werden – materiell und psychologisch. Czernowitz in der Bukowina im Südwesten der Ukraine ist bisher noch sicher, aber bereits am ersten Tag sind die nur 130 km entfernte Großstadt Iwano-Frankiwsk und andere Orte in Galizien aus der Luft bombardiert worden.
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) arbeitet seit vielen Jahren auf dem Jüdischen Friedhof in Czernowitz und steht seitdem in engem Kontakt mit Gedankendach, einer absolut vertrauenswürdigen Organisation.
Klaus Hasbron-Blume, Rösrath, 27.02.2022
* Auszug aus der Mail von Gedankendach *
Liebe Freundinnen und Freunde,
viele von Euch haben bereits gefragt, was man tun kann.
Es fällt uns im Moment noch schwer, klar zu denken.
Eines ist jedoch sicher: Es wird Geflüchtete geben, es gibt jetzt schon Getötete und sehr viel ist und wird zerstört.
Daher ist unsere Bitte an alle, die uns kennen und uns beistehen wollen: Sammelt Geld, das man später in die Ukraine transferieren und für verschiedene Bedarfe konkret in Czernowitz verwenden kann…
Wir werden Euch über alle Ausgaben genauestens informieren, wenn das Geld hier angekommen ist.
Bitte taggt andere, die uns kennen.
Herzlichen Dank.
Euer Gedankendach-Team.
E-Mail-Adresse info@gedankendach.org
Spenden für die Versorgung von Binnenflüchtlingen in der Bukowina können Sie direkt unter der Bankverbindung des IKGS:
DE23 7015 0000 0907 2714 07
SSKMDEMMXXX
Münchner Stadtsparkasse
Unser Mitglied im IKGS e. V., das Zentrum Gedankendach an der Jurij-Fedkowitsch-Universität Czernowitz, wird sich mit seinem Team und seinem Netzwerk für die Verwendung der Spenden kümmern.
Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas
an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS)
Halskestraße 15 | 81379 München
Tel. +49 89 78 06 09 0
ikgs@ikgs.de | www.ikgs.de

23.01.2022  Umweltaktion entlang der Sülz
Auf Anregung von Anwohnern, Mitgliedern der BI Sülzauen und des Vereins Lebenswertes Sülztal trafen sich am Samstag, dem 22.01.2022  engagierte Bürger und Bürgerinnen in Overath-Unterauel, um im Bereich zwischen Untereschbach und dem Wehr in Hoffnungsthal die Sülzufer zu reinigen. Die Flut im Juli hatte beidseits der Sülz in diesem Bereich allerlei Unrat angespült.

Dieser Müll sollte nun im Sinne des Erhalts einer lebenswerten Umwelt beseitigt werden.
Unterstützt wurden die Umweltaktivisten zusätzlich von Stand-Up-Paddelern, die eine wasserseitige Absuche vornahmen und vom Ufer aus unerreichbare Verunreinigungen entfernten. Anschließend wurden die gesammelten Abfälle zu den weiter unten beschriebenen Ablageorten getragen und dort zur Abholung durch die Bauhöfe von Overath und Rösrath bereitgestellt.

Nach Abschluss der gelungenen dreistündigen Aktion stärkten sich die Teilnehmenden bei Kaffee und Kuchen oder einer willkommenen warmen Suppe.
Ein aufrichtiger Dank der Aktivisten gilt den unterstützenden Städten Rösrath und Overath für ihre Zusage, den aufgehäuften Müll zu entsorgen.
Siehe auch Kölner Stadt-Anzeiger von heute

16.01.2021
Müllsammelaktion nach der Flut
Das Flutereignis vom 14./15. 07. 21 hat auch entlang der Sülz deutliche Spuren hinterlassen. Immer noch liegen Mengen von angeschwemmtem Unrat an den Ufern. Zusammen mit den Mitgliedern der BI Sülzauen haben wir deshalb beschlossen, eine Reinigungsaktion durchzuführen. Dabei sollen im Bereich zwischen Untereschbach (Daubenbücheler Bach) und der Kläranlage Untereschbach (gegenüber Lehmbacher Hof) die Uferränder begangen und vom Unrat befreit werden. Hierfür bitten wir um tatkräftige Unterstützung.
Alle, die helfen wollen, treffen sich am Samstag, dem 22.01.2022 um 10.00 Uhr in Unterauel, Haus Nr. 27

Von dort aus werden wir in einzelnen Gruppen losgehen, Müll sammeln und ihn zu den jeweils nächsten Ablagepunkten, welche ebenfalls in der Karte verzeichnet sind, schaffen. Das Abholen von dort wird durch die Städte organisiert.
Unbedingt notwendig sind festes Schuhwerk, Handschuhe und robuste Kleidung. Wenn vorhanden, sind stabile Müllsäcke, Müllgreifer oder Harken nützlich.
Wegen der begrenzten Parkmöglichkeiten in Unterauel bitten wir, Fahrzeuge möglichst im Bereich Tennishalle o.ä. abzustellen, oder den Treffpunkt per Rad oder zu Fuß anzusteuern.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme an der geplanten Aktion zum Erhalt einer lebenswerten Umwelt.
Bitte beachtet die gültigen Corona-Regeln!

mit freundlichen Grüßen aus Lehmbach – für den Vereinsvorstand
Klaus Weile

19.12.2021
Weihnachtsgrüße an die Mitglieder und Freunde des Vereins

25.11.2021
Mitgliederversammlung 2021 fällt aus!
Nach reiflicher Überlegung und unter Berücksichtigung der zunehmenden Fallzahlen bei ebenfalls steigender Hospitalisierung hat sich der Vereinsvorstand entschlossen, die für Dezember angekündigte Mitgliederversammlung des Vereins abzusagen.
Trotz des noch kürzlich organisierten größeren Raumes können und wollen wir die Verantwortung für eine mögliche gesundheitliche Gefährdung unserer Mitglieder und Freunde nicht übernehmen. Eine Zusammenkunft erscheint vor dem Hintergrund rapide steigender Inzidenzen und der Impfdurchbrüche einfach zu risikobehaftet.
Nur allzu gerne hätten wir besonders auch die neuen Mitglieder begrüßt und mit allen zusammen das zehnjährige Bestehen unseres Vereins gefeiert.

Wir bitten alle, die sich wie wir auf den Tag gefreut haben, um Verständnis für diese Entscheidung. Wir haben sie uns nicht leicht gemacht! Einen neuen Termin können wir derzeit noch nicht benennen, wir hoffen, bei fallender Infektionsrate evtl. im Frühjahr eine MV durchführen zu können.

Bis dahin können die Aktivitäten des Vorstandes auf unserer Homepage  und gegebenenfalls in der Presse oder auf Facebook verfolgt werden.

Mit großem Bedauern und freundlichen Grüßen
für den Vorstand des Vereins
Klaus Weile

18.11.2021
Neuer Termin für die Mitgliederversammlung!

Da sich die Situation in der Corona-Pandemie weiter verschärft hat, hat sich der Vereinsvorstand entschlossen, einen größeren Raum für unsere Mitgliederversammlung zu organisieren. So bietet sich die Möglichkeit, durch mehr Abstand und bessere Lüftung allen Beteiligten einen höheren Schutz zu gewähren.
Die Mitgliederversammlung findet nun am 04.12.2021 um 17.00 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Hoffnungsthal, Volberg 6 statt.

Da dieser Raum am 2.12. belegt war, mussten wir den ursprünglichen Termin verschieben.  Getränke werden von uns organisiert.
Durch die derzeitigen Vorgaben sind wir angehalten die 2G-Regel einzuhalten. Wir bitten, hierzu die vorhandenen Impfnachweise bereitzuhalten und bis zum Sitzplatz Masken zu tragen.

Weiterhin bitten wir um vorherige Anmeldung unter folgender Email-Adresse für den neuen Termin: klausweile@lebenswertes-suelztal.de

03.11.2021
Einladung zur 10. Mitgliederversammlung
Am 02.12.2021 findet unsere jährliche Mitgliederversammlung um 18.00 Uhr im Sälchen des Lehmbacher Hof statt. Hierzu sind alle Freunde und Mitglieder des Vereins herzlich eingeladen!

20.02.2021
2011 – 2021: Unser Verein feiert sein 10. Jahres-Jubiläum.
Mehr dazu hier!

20.02.2020
Einladung zur Mitgliederversammlung
am 07.03.2020 um 17 Uhr im Lehmbacher Hof (Saal)

25.01.2020
Einladung zum „Stammtischgespräch“ am 11.02.2020, 19 Uhr im Lehmbacher Hof

Liebe Vereinsmitglieder,
am Dienstag, dem 11.02.2020 findet ab 19.00 Uhr unser offener Vereinsstammtisch im Lehmbacher Hof statt. Wir treffen uns auf der Kegelbahn, dort können wir ungestört vom normalen Lokalbetrieb diskutieren.

Es gibt keine vorgegebene Tagesordnung, aber sicher werden verschiedene Themen, wie z.B. die weitere Entwicklung auf dem Gelände des B-Plan 89 (Gewerbegebiet Lehmbach-Nord) oder die Probleme mit der Weiterführung des Radweges von Venauen bis Untereschbach, eine Rolle spielen. Ein anderes Thema, über das zu diskutieren lohnt, ist die Installierung eines „Runden Tisches“ zum Thema Klimaschutz. Gerne dürfen aber auch alle denkbaren neuen Anregungen und Vorschläge eingebracht werden.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Weile
Vereinsvorsitzender

23.04.2018
In Anlage das Protokoll und der Rechenschaftsbericht zur Mitgliederversammlung vom 13.03.2018

02.02.2018
Einladung zur Mitgliederversammlung  am 13.03.2018 um 19.00 Uhr im Lehmbacher Hof (Saal)

01.04.2017
Ordentliche Mitgliederversammlung 2017
Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins Lebenswertes Sülztal!
Wir erinnern hiermit an unsere Mitgliederversammlung 2017
Montag, 3. April 2017, 19 Uhr, Lehmbacher Hof (im Sälchen)

21.02.2016
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Sonntag, 28. 02.2016, 18 Uhr, Lehmbacher Hof (Saal)

Informationen zu folgenden Themen werden aktualisiert:
1. Stadtplanung und Stadtentwicklung
2. Fahrradfreundliches Rösrath – Radwege – Infrastruktur
3. Wanderungen und Radtouren
4. Putztag Rösrath
5. Hochwassergefahr
6. Finanzbericht
Es ist geplant, die Veranstaltung vor 20 Uhr zu beenden

08.03.2015
Ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins
Sonntag, 22.3.2015, 17:00
Gasthaus Lehmbacher Hof, im Sälchen
Vorgeschlagene Tagesordnung

12.02.2014
Unsere nächste ordentliche Mitgliederversammlung findet statt am
Samstag, den 22. Februar 2014, 17:00 im Gasthaus Lehmbacher Hof
Die Tagesordnung wird in Kürze bekannt gegeben!

02.02.2013
Unsere nächste Mitgliederversammlung findet statt am
Sonntag, den 17. Februar 2013, 16:00 im Gasthaus Lehmbacher Hof (im Sälchen)
Die MV findet fast auf den Tag zwei Jahre nach unserer Gründung statt. Es gibt viel zu berichten und zu diskutieren. Gäste und deren Mitgestaltungsideen sind herzlich willkommen! Die Versammlung soll spätestens gegen 19 Uhr beendet sein.
zur (vorläufigen) Tagesordnung

28.12.2012
Der Verein zählt zum Jahresende 100 Mitglieder!
Allen Mitgliedern und Freunden wünschen wir ein gutes, lebenswertes Neues Jahr!

19.12.2012
Brief mit Jahresrückblick für unsere Mitglieder
Unsere nächste MV findet statt am Sonntag, den 17.02.2013 um 16 Uhr.
Bitte geben sie eine Rückmeldung bis zum 26.01.2013, ob und mit wie viel Personen Sie teilnehmen werden!

05.05.2012
Hiermit legt der Verein im Anschluss an seine Mitgliederversammlung vom 29.04.2012 einen zusammenfassenden sowie einen ausführlicheren Tätigkeitsbericht vor.
Da wir in unserer Vereinsführung transparent und öffentlich sein wollen, werden wir das Protokoll, den Kassenbericht und andere Dokumente in Kürze noch ins Netz stellen.
Zum Kassenbericht ist zu sagen, dass wir mit minimalen Mitteln (ca. 1.600 Euro) und viel unentgeltlichem Engagement eine große Wirkung erzielt haben: die 900 Euro des Klimaschutzpreises sind – wie angekündigt – komplett zurückgestellt für den Sülztalweg.

08.06.2011
Kurzer Bericht über die Präsentationen der letzten 2 Monate bei Parteien / Verbänden:

07.06.2011
Die Jahreshauptversammlung der rheinisch-bergischen Kreisgruppe des BUND beschließt nach einer ausführlichen Präsentation des Vereins „Lebenswertes Sülztal“ und des Projektvorschlags „Naturnaher Sülztalweg“, dass zwecks Unterstützung die Kreisgruppe RBK Mitglied im Verein wird. Das Wegeprojekt wird generell begrüßt. Gegen einige Aspekte der Wegführung werden Bedenken aus ökologischer Sicht vorgetragen. Diese ökologischen Problemfelder sollen nach weiterer Ortsbesichtigung auf Alternativen oder Ausgleichsmöglichkeiten hin untersucht werden.
06.06.2011
Fraktionssitzung von Bündnis 90 / Die Grünen Overath:
Die ausführliche Präsentation und Diskussion des vorgeschlagenen naturnahen Sülztalweges wird mit der einmütigen Entscheidung, dieses Vorhaben mitzutragen, abgeschlossen.11.05.2011
Vor Fraktion und Ortsvorstand der SPD Rösrath wird das Projektkonzept vorgestellt und intensiv diskutiert. Mehrheitlich können Idee und Konzept zum vorgeschlagenen Sülztalweg begeistern und werden unterstützt. Einzelne, skeptische Stimmen beziehen sich auf die Frage der Finanzierung sowie formal auf die noch ausstehende Ausschuss-Sitzung am 27.06.2011.07.04.2011
Wir präsentieren der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen Rösrath unseren Projektvorschlag eines Naturnahen Sülztalweges zwischen Lehmbach und Untereschbach. In einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre wird das Konzept erläutert und die weitere Anbindung in das Wegenetz (z.B. die fehlende Verbindung zwischen Venauen und Hoffnungsthal-Mitte) besprochen. Die Fraktion beschließt einmütig, die Projektinititiative zu unterstützen.

21.05.2011
Stand auf dem Markt in Hoffnungsthal am 20.05.
Der Stand war ein großer Erfolg, da wir 1. sehen konnten, wieviele Menschen den Kampf von Bürgerinitiative und unserem Verein gegen den B-Plan 89 genau beobachteten, 2. wieviele auch unseren Vorschlag des Rad- und Wanderwegs kannten und toll fanden. Als sehr hilfreich haben sich die großen Plakate, insbesondere das Plakat mit dem Weg erwiesen. Obwohl wir nicht direkt zur Unterschrift aufgefordert haben, ließen es sich 51 Menschen nicht nehmen, uns per Unterschrift ihre Unterstützung für den Radwanderweg zu signalisieren. Außerdem konnten wir fünf neue Mitglieder gewinnen.
Die seit 20.05. mündlich zugesagten Beitritte mitgezählt hat der Verein jetzt 60 Mitglieder!

16.05.2011
Heute erfolgte im neuen Bildungszentrum am Schloß Eulenbroich die Preisverleihung des „RWE-Klimaschutzpreises der Stadt Rösrath“ an die drei Preisträger durch Bürgermeister Mombauer sowie den Vertreter der RWE und andere Vertreter der Jury. Alle drei Preise sind einheitlich mit je 900 Euro dotiert.

23.02.2011
Am 20.02. haben in Rösrath-Hoffnungsthal 16 Gründungsmitglieder die Gründung des Vereins „Lebenswertes Sülztal“ beschlossen. Hintergrund ist die für viele Bürger der Stadt Rösrath unbefriedigende Planung der Stadtentwicklung (vgl. BPlan 89 Lehmbach-Nord), z.B. hinsichtlich der zunehmenden Überschwemmungsgefahren im Sülztal und der zu erwartenden Verkehrsmehrbelastung in der gesamten Ortsdurchfahrt zwischen A4 und A3.
Der Verein will die gesamte Entwicklung im Rösrather Sülztal – unter den Gesichtspunkten des Umwelt- und Naturschutzes und des vorbeugenden Hochwasserschutzes sowie der Nachhaltigkeit – kritisch verfolgen und sich bei Bedarf konstruktiv einbringen. Aktuell wollen die Vereinsmitglieder als eine der anstehenden Aktivitäten die Ziele der Bürgerinitiative „Lehmbach-Nord“ unterstützen.
siehe Pressemitteilung vom 23.02.2011